Büro Süd (Schillingsfürst) | Büro Nord (Bernau) | Kurz-Biographie | Qualitätsmanagement | 




 

Allgemeine Erläuterungen des QMS

Qualitätsmanagement als Verantwortung aller Ausführungsebenen umfasst alle Maßnahmen eines Unternehmens, die der Schaffung, Sicherung und Verbesserung der Qualität eines Produktes bzw. einer Dienstleistung dienen. Qualitätsmanagement im Bauwesen dient darüber hinaus auch dazu, die Leistungen vieler Beteiligter am Bauprozess zu koordinieren und zu einem Ergebnis zu bringen, das sowohl die Ansprüche der Nutzer als auch der Allgemeinheit erfüllt.

 

Qualitätsmanagement-System

DÖLLINGER_Architekten wurde mit dem renommierten Qualitätszertifikat „Planer am Bau“ ausgezeichnet. Dieses Gütezeichen erhalten nur Architektur- und Ingenieurbüros, die sich einer unabhängigen Prüfung unterzogen haben. Das Zertifikat „Planer am Bau“ ist ein von öffentlichen Auftraggebern anerkanntes QualitätsManagement-System, zertifiziert durch den TÜV Rheinland. Es wird für drei Jahre vergeben, wobei jährliche Überprüfungen stattfinden.

Die Dokumentation unseres Qualitätsmanagement-Systems findet sich im Qualitätsmanagement-Handbuch wieder, das die Verfahren bzw. Prozesse beschreibt und die Maßnahmen für deren Durchführung erläutert. Dieses Dokumentationssystem gliedert sich in das QM-Handbuch, in Verfahrensanweisungen sowie in Arbeitsanweisungen und ist speziell auf die Organisation unseres Architekturbüros zugeschnitten.



Fehlerbehebung und -vorbeugung

Qualitätsmanagement dient der Fehlervermeidung durch vorbeugende Maßnahmen, nicht der Fehlererkennung und ihrer anschließenden Beseitigung. Die billigste Fehlerabstellung geschieht am Ort der Entstehung, also während der Planung, so dass Folgeschäden ursächlich verhindert werden. Je genauer die einzelnen Prozesse, immer im Zusammenhang des gesamten Planungsprozesses gesehen, untersucht werden, desto besser kann man dessen Probleme erkennen, den Ablauf optimieren und auf Änderungen sowie Hindernisse reagieren. Um Wiederholungen zu vermeiden, muss die Ursache erkannt und abgestellt werden. Diese Fehler sind jedoch keine Einzelfehler, denn es treten immer wieder neue auf, so dass die Ziele zur Fehlervorbeugung nicht endgültig sind, sondern ein ständiger Prozess der Optimierung dieser Schritte stattfinden muss.

Im Gegensatz zur Bearbeitung von Reklamationen und Bauschäden aufgrund von Mängeln bedeutet eine Fehlervorbeugung langfristig gesehen für den Architekten Zeit- und Kostenersparnis. Die dabei notwendige Fehlerdokumentation dient uns dabei als Quelle der Erkenntnis, wie Fehler vermieden oder minimiert werden können.


Kundendienst

Der Grundgedanke unseres QMS basiert auf der Zufriedenheit des Bauherren als Kunde. Zur optimalen Erfüllung der Kundenwünsche werden die spezifischen Projektanforderungen zunächst grundlegend ermittelt und durch eine fachlich kompetente Beratung unterstützt bzw. ergänzt.

Erst dann können alle Beteiligten zusammen auf das gleiche Ziel hinarbeiten und letztlich die Zufriedenheit des Bauherren erreichen. Für die Umsetzung der Kundenwünsche legt unser QMS Methoden und Prozesse fest, um eine effiziente, zielorientierte Arbeitsweise unter Beachtung der Termin- und Kostensicherheit, der Kommunikation und dem „Stand der Technik“ zu gewährleisten.